SCHLIESSEN

Suche

Titel

Wer bin ich?

An dieser Stelle könnte ein Text stehen, mit dem ich mich der Gemeinde vorstelle. Das ist bei mir persönlich nun schon 1 ½ Jahre her und steht in einem älteren Gemeindebrief. Unsere Hoffnung war, dass schon in diesem sich eine neue Person vorstellt, die auf der freien Pfarrstelle III unserer Gemeinde beginnt. Aber in der ersten Bewerbungsrunde gab es niemanden. Ab Mitte September wissen wir mehr darüber, wie es in der zweiten Runde aussieht. Und dann wird sich eine neue Person in einer solchen Bewerbung fragen: „Wer bin ich?“ Es wird Gespräche geben, in denen gesagt wird: „Wen bekommt ihr, wenn ihr mich wählt…“ Und wir werden überlegen, wie das neue Zusammenspiel unsere Gemeinde verändern wird. Martin Luther hat gesagt, dass sich die Kirche immer wieder verändern muss, damit sie Gottes Botschaft in ihre jeweilige Situation übersetzen kann. Deswegen können wir gespannt sein, wie eine solche Veränderung die Botschaft für uns neu übersetzen wird. Und damit gilt die Frage oben für jeden, der diesen Gemeindebrief liest: Wer bin ich eigentlich in unserer Kirche? Habe ich dort einen Ort, an dem meine Fragen vorkommen? Darf ich da so sein, wie ich bin? Kann ich mich dort einbringen? Vielleicht sogar: Werde ich dort gebraucht? Und: Brauche ich einen Pastor und wenn ja, was für einen? In diesem Gemeindebrief gibt es nur ein Fragezeichen, keine Antwort. Gleichzeitig viele Angebote, wo Sie sich ausprobieren können. Und wenn Sie eine Frage haben, melden Sie sich einfach…
Ihr Thorsten Pachnicke

Veranstaltungen

10 Veranstaltungen