SCHLIESSEN

Suche

Herzlich Wilkommen auf der Website der Rellinger Kirche

Gern informieren wir Sie auf unseren Seiten über die Ev.-Luth. Kirchengemeinde Rellingen. Erfahren Sie mehr über unsere Kirche, Einrichtungen und aktuelle Veranstaltungen.

Weltgebetstag der Frauen

© juliette pita

„Worauf bauen wir?“, ist das Motto des Weltgebetstags aus Vanuatu, in dessen Mittelpunkt der Bibeltext aus Matthäus 7, 24 bis 27 stehen wird. Mit ihrem Gottesdienst wollen die Frauen aus Vanuatu ermutigen das Leben auf den Worten Jesu aufzubauen, die der felsenfeste Grund für alles menschliche Handeln sein sollen. Denn nur das Haus, das auf festem Grund stehe, würden Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.
Ab dem 5. März um 12:00 Uhr wird es hier ein kurzes Video zum Weltgebetstag geben, damit wir zusammen mit den Frauen in aller Welt diesen besonderen Gottesdienst feiern können.
Wir freuen uns darauf später mit euch persönlich nochmal einen ausführlichen Gottesdienst im Gemeindehaus, wahrscheinlich am Freitag, den 24.September, zu feiern.

Am 5. März wird auf Bibel TV um 19:00 Uhr ein professioneller Gottesdienst gezeigt.

"Nähe durch Abstand"

Bis auf Weiteres keine Präsenzgottesdienste in der Rellinger Kirche

In Reaktion auf die nach wie vor hohen Infektionszahlen im Kreis Pinneberg verzichtet die Rellinger Kirchengemeinde bis auf Weiteres auf Präsenzgottesdienste.

Neues aus dem Kirchengemeinderat: Lust auf Anfangen!

Hierarchie bedeutet (aus dem Griechischen) „heiliger Anfang“. Gott ist unserer Tradition nach ganz wunderbar darin, solche Anfänge an den ungewöhnlichsten Orten zu kreieren, z.B. in Ställen oder an Kreuzen, aber auch in Hinterhofgaragen, Wohnzimmern und überall jederzeit. Hinsehen, hinhören, nachfragen, vertrauen, hoffen, lieben, bewegen, gestalten, aufstehen…. Dann wird es plötzlich ganz leicht „heilig“.

Auch in unserer Kirchengemeinde suchen wir immer wieder nach vielversprechenden Anfängen. Wir möchten gemeinsam mit Ihnen mitten im Leben unterwegs sein. In einer so offen verstandenen Hierarchie gibt es weniger ein Oben-Unten als ein Neben- und Miteinander in wechselseitiger Verantwortung. Das ermöglicht Entscheidungen, die komplexe Situationen wirklich sinnvoll aufnehmen. Niemand kann das alleine; es braucht jede und jeden. Ausgestattet mit dem Recht und der Pflicht zum Wider-, Ein- und Zuspruch „protestieren“ wir seit Jahrhunderten im Namen Gottes gegen alles Lieblose, versuchen, einen heilsamen Unterschied zu machen.

So möchte ich auch weitermachen, nachdem ich einstimmig in den Vorsitz des Kirchengemeinderats gewählt worden bin. Ein Dank geht an P. Thorsten Pachnicke für seine Amtszeit. Ich freue mich sehr, dass Susanne Schmidt nun den stellvertretenden Vorsitz wahrnehmen wird. Uns beiden ist Transparenz, Ehrlichkeit, Sachkenntnis, ein Focus auf der Aufgabe mit einem Gespür für die beteiligten Menschen und Humor sehr wichtig.

Hätten Sie Lust, mit uns wieder einmal anzufangen?

Vier Plätze sind in unserem Kirchengemeinderat zurzeit noch frei. Bisher suchen wir vor allem Menschen mit Erfahrung in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit, Internet & Soziale Medien sowie Fundraising. Bauen oder Rechtsfragen. Wir lassen uns aber auch gerne von Ihren Talenten und Ideen überraschen. Bitte melden Sie sich gerne bei mir (04101/22170).

Pn. Iris Finnern und Kirchengemeinderätin Susanne Schmidt

Der Toten gedenken

Normalerweise denken wir an jedem Sonntag an die Menschen, von denen wir uns im Laufe der letzten Woche verabschiedet haben, indem wir ihre Namen (und auch ihre Angehörigen) noch einmal mit in die Fürbitte nehmen. Wo jetzt jedoch keine regulären Gottesdienste stattfinden, möchten wir das in unserer Gemeinde trotzdem tun. Dazu kommen auch all die Menschen, von denen wir täglich in den Nachrichten eine Zahl lesen oder hören. Wir möchten Ihnen Namen geben und auch für all die Menschen beten, die mit ihnen verbunden sind. Deswegen zünden wir jetzt an jedem Freitag um 18:00 Uhr für alle, die wir namentlich kennen, eine Kerze an. Für all die anderen kommen weitere Kerzen dazu. Davor beten wir einen Psalm, anschließend singen wir ihnen ein Lied und wir schließen mit dem Vaterunser. Hier sehen sie ein Beispiel, wie es freitags in der Kirche geschieht.
Wenn Sie einen Menschen haben, dessen Namen wir an dieser Stelle auch noch einmal Gott nennen können, schreiben Sie uns eine Mail (buero@rellingerkirche.de) oder rufen Sie uns an (04101-22 760). Und wenn Sie mögen, sein Sie dann am Freitag um 18:00 Uhr zu Hause dabei und zünden Sie auch eine Kerze an und sprechen mit uns das Vaterunser.

Taufen und Trauungen in der Rellinger Kirche

Taufen

Unter den jetztigen Bedingungen finden Taufen nur in den sonntäglichen Gottesdiensten statt. Die Anmeldung erfolgt direkt beim diensthabenden Pastor (Pn. Finnern 04101 - 22170, P. Radtke 04101-33108, P. Pachnicke 04101-780615). Die Unterlagen können beim Kirchenbüro abgegeben werden bzw. sind spätestens zum Taufgespräch mit dem Pastor mitzubringen.

Weitere Informationen über Taufen: https://www.nordkirche.de/dazugehoeren/taufe-fuer-kinder/

Trauungen

Trautermine für 2021 können telefonisch im Kirchenbüro zu den Öffnungszeiten vereinbart werden.
Weitere Informationen über Trauungen: https://www.nordkirche.de/dazugehoeren/trauung/

Veranstaltungen

0 Veranstaltungen

Leider konnten keine Veranstaltungen zu Ihrer Suche gefunden werden.